Zum Hauptinhalt springen

Ein Startenor kämpft mit der Stimme

An einem Liederabend bei den Salzburger Festspielen präsentierte sich Rolando Villazóns Stimme in einem besorgniserregenden Zustand.

Erntet derzeit erst freundlichen Applaus: Rolando Villazón, Tenor aus Mexiko.
Erntet derzeit erst freundlichen Applaus: Rolando Villazón, Tenor aus Mexiko.

Rolando Villazón kämpft nach wie vor mit seiner Stimme. Nach fünfmonatiger Bühnenpause 2007 und einer Stimmbandoperation 2009 hat der quirlige Mexikaner – allen umjubelten Comebacks zum Trotz – bei weitem noch nicht zu seiner alten Klasse zurückgefunden.

Im Gegenteil: An einem Liederabend bei den Salzburger Festspielen präsentierte sich Rolando Villazóns Stimme in einem besorgniserregenden Zustand. Das Grosse Festspielhaus war bis auf den letzten, zusätzlich auf die Bühne gestellten Sitzplatz voll besetzt. Villazóns Fan-Kreis ist gross und treu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.