Zum Hauptinhalt springen

Ein Zürcher will die Genfer Oper zur Nummer 1 der Schweiz machen

«Challenge» ist sein Lieblingswort: Aviel Cahn im Genfer Grand Théâtre.

Avancierter, politischer, einladender

Blaues Fior di Latte mit knusprigem Zitronentopping: Diese Glace wurde für die Eröffnungspremiere von «Einstein on the Beach» kreiert. Foto: PD

Aviel Cahn hat Jus studiert und noch während des Studiums eine Künstleragentur gegründet.

Aviel Cahn träumt schon von Shuttlebussen, die das auswärtige Publikum in die Stadt bringen könnten. Foto: Nicolas Schopfer (GTG)

Erst mal muss der Bildschirm her

«Einstein on the Beach»: Ein Kultstück erlebt seine Schweizer Erstaufführung

Daniele Finzi Pasca und seine Truppe nutzen alles, was die Bühne hergibt. Foto: Carole Parodi

Viel Akrobatik, keine Story

Einsteins Büchergestell wächst in den Himmel. Foto: Carole Parodi