Zum Hauptinhalt springen

Klassiker der Woche: Barocker Popsong

Die norwegische Songwriterin Ane Brun bedient sich bei Monteverdi.

Fast 400-jährige Verzweiflung über eine verlorene Liebe: Ane Brun covert das «Lamento della Ninfa». (Video: Youtube / 2metersessies)

Der italienische Text erschien ihr vielleicht doch ein bisschen zu sehr retro, englisch klingt aktueller. Und auch die drei Beobachter-Sänger, die im Original den Rahmen liefern, sind hier nirgends zu hören. Aber sonst bleibt Ane Brun erstaunlich nahe bei jenem «Lamento della ninfa», die Claudio Monteverdi 1638 in seinem achten Madrigalbuch veröffentlicht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.