Zum Hauptinhalt springen

Star-Dirigent Kurt Masur stürzt bei Konzert

Nach Berichten der französischen Nachrichtenagentur AFP ist der 84-Jährige am Donnerstagabend bei einem Konzert in Paris gestürzt.

Ist auch für seine kritische Haltung gegenüber dem Jazz bekannt: Dirigent Kurst Masur.
Ist auch für seine kritische Haltung gegenüber dem Jazz bekannt: Dirigent Kurst Masur.
Keystone

Der bekannte deutsche Dirigent Kurt Masur wurde anschliessend zur Untersuchung in ein Spital gebracht. «Er ist bei Bewusstsein und spricht auch ganz gut», sagte Camille Grabowski, die Sprecherin des französischen Nationalorchesters, mit dem Masur an den Champs-Élysées aufgetreten war. Einzelheiten zum Gesundheitszustand des Dirigenten wurden nicht mitgeteilt.

An Parkinson erkrankt

Nach Angaben Grabowskis war Masur bei der 6. Symphonie von Tschaikowski im Gang vor den ersten Zuschauerrängen auf dem Weg zu einem kleinen Podium gestolpert: «Er hat einen Fehltritt gemacht (...) und ist nach hinten gestürzt.» Der 84-Jährige werde im Spital Pompidou untersucht. «Je nach Ergebnis wird er möglicherweise die Nacht über zur Beobachtung dort bleiben», sagte Grabowski. Masur ist an Parkinson erkrankt.

Der in dritter Ehe mit der Sopranistin Tomoko Sakurai verheiratete Masur gilt als einer der populärsten zeitgenössischen deutschen Dirigenten. Der fünffache Vater hatte als Gewandhauskapellmeister fast drei Jahrzehnte lang das Leipziger Musikleben geprägt.

Ausserdem leitete er die prestigeträchtigsten Orchester in New York, London oder Paris und unternahm zahlreiche Konzerttourneen, die ihn durch die ganze Welt führten. Masur wurde mit Auszeichnungen und Ehren überhäuft und wurde nach der Wende auch Ehrenbürger der Stadt Leipzig.

SDA/omue

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch