Zum Hauptinhalt springen

Teurere Tickets für Deutsche?

In Basel diskutieren Politiker darüber, ob Theaterticketpreise für auswärtige Besucher erhöht werden sollen. Eine Strategie auch für andere Schweizer Städte?

«Bei uns ist jeder Besucher gleich viel wert»: Im Opernhaus Zürich sind Ticketpreise nach Herkunft kein Thema.
«Bei uns ist jeder Besucher gleich viel wert»: Im Opernhaus Zürich sind Ticketpreise nach Herkunft kein Thema.

Am Rheinknie tat sich der Stadt-Land-Graben auf: Die Stimmbürger des Kantons Baselland lehnten im Februar eine Erhöhung der Subventionen für das Theater Basel um 4,25 Millionen Franken ab. Das, obwohl rund die Hälfte der Besucher aus Liestal und Umgebung kommen, von den Subventionsgeldern aber weniger als ein Fünftel in die Stadt fliessen. Dieses Ungleichgewicht empfinden manche SP- und SVP-Politiker aus der Stadt als ungerecht und denken laut darüber nach, von den ausserkantonalen Besuchern höhere Eintrittspreise zu fordern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.