Neuer Direktor für die Sammlung Oskar Reinhart

Der Basler Marc Fehlmann übernimmt neu die Leitung der renommierten Winterthurer Sammlung. Er wurde von der eingesetzten Findungskommission einstimmig gewählt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Basler Kunsthistoriker Marc Fehlmann übernimmt die Leitung der beiden Winterthurer Museen Oskar Reinhart am Stadtgarten und Briner und Kern. Er tritt die Nachfolge von Peter Wegmann an, der im vergangenen Herbst aus gesundheitlichen Gründen sein Amt abgeben musste.

Die Findungskommission habe Fehlmann von 54 in- und ausländischen Kandidierenden einstimmig gewählt, heisst es in der Mitteilung der Stiftung Oskar Reinhart vom Mittwoch. Der Kunsthistoriker forschte und lehrte in den vergangenen Jahren an den Universitäten von Zürich, Oxford und Famagusta, Zypern. Von 1999 bis 2004 war er Konservator am Kunstmuseum Bern.

Fehlmann übernimmt die beiden Sammlungen ab dem 1. Mai 2012. Gleichzeitig übergibt Ernst Wohlwend das Amt des Präsidenten der Stiftung Oskar Reinhart an Barbara Gottstein, wie es weiter heisst. Gottstein vertrete die Familie Reinhart im Stiftungsrat. Der Winterthurer Stadtpräsident bleibt als Delegierter des Stadtrates aber im Stiftungsrat.

(omue/sda)

Erstellt: 29.02.2012, 13:23 Uhr

Artikel zum Thema

Adrenalingetränkter Zorn

Religion, Krieg, Tod, Sex: Es sind die abgründigen Seiten der Gesellschaft, die das Werk des Ehepaares Kienholz prägen. Das Museum Tinguely in Basel zeigt eine Sonderschau des subversiven Œuvre. Mehr...

Bildstrecke: Eine Nacht im Porsche-Museum

Kult-Auto In Stuttgart können Oldtimer-Liebhaber in die Geschichte des Sportauto-Herstellers eintauchen. Wir haben eine Nacht dort verbracht. Mehr...

Eine Stadt tritt aus dem Schatten

Rating Winterthur Winterthur ist immer beliebter und wächst rasant. Das zeigen auch die stark gestiegenen Immobilienpreise. Mehr...

Blogs

Geldblog Vorsicht beim Verrechnungsverzicht!

Mamablog Nehmt euch Zeit fürs Kranksein!

Die Welt in Bildern

Zum Wiehern: Ein Pferd scheint sich in Feldberg im Schwarzwald über die weisse Pracht zu freuen. (18. November 2019)
(Bild: Patrick Seeger) Mehr...