Wirbel um gefälschte Giacometti-Skulpturen

Ein Kunsthändler hat in einem geheimen Lager in Mainz 1000 gefälschte Giacometti-Skulpturen versteckt. Nun steht der Mann mit seinen Komplizen vor Gericht.

Begehrte Kunst: Für einen echten Giacometti müssen Liebhaber viel hinblättern.

Begehrte Kunst: Für einen echten Giacometti müssen Liebhaber viel hinblättern.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dem Landgericht Stuttgart steht ein neuer Prozess um gefälschte Skulpturen des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti ins Haus. Die Staatsanwaltschaft hat nach eigenen Angaben vom Donnerstag Anklage gegen vier Männer und eine Frau erhoben.

Im Mittelpunkt steht ein Mainzer Kunsthändler, der schon Anfang des Jahres wegen Bandenbetrugs mit Giacometti-Fälschungen zu fast drei Jahren Haft verurteilt worden war. In der neuen Anklage wird ihm und den anderen vorgeworfen, über Jahre eine Vielzahl von Fälschungen für insgesamt neun Millionen Euro verkauft zu haben.

Im August 2009 war in Mainz ihr geheimes Lager mit rund 1000 gefälschten Giacometti-Skulpturen ausgehoben worden. (miw/sda)

Erstellt: 02.09.2010, 18:06 Uhr

Artikel zum Thema

Kunst schätzen ist auch eine Kunst

Eine Skulptur von Alberto Giacometti wurde kürzlich für über 100 Millionen Dollar versteigert. Wie kommt so ein Preis zustande? Ist er angemessen? Auf solche Fragen erhielten Interessierte in Uster eine Antwort. Mehr...

Das teuerste Kunstwerk der Welt

Ein unbekannter Bieter hat ein Bild von Pablo Picasso für mehr als 106 Millionen Dollar ersteigert – und damit den bisherigen Rekordpreis für eine Giacometti-Skulptur übertroffen. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Ein Wochenende wie in Paris

Beruf + Berufung «Mitarbeiter sind nicht einfach Kostenstellen»

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...