Wird Kunst von Banksy ausradiert?

Die Behörden von London gehen während der Olympischen Spiele rigoros gegen Graffiti vor. Dem könnten auch Werke des bekannten Street-Art-Künstlers Banksy zum Opfer fallen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der britische Künstler Banksy hat auf seiner Homepage zwei Bilder von Graffiti veröffentlicht, die er für die Olympischen Spiele angefertigt hat. Beide verbinden Sport und Politik: Der Speerwerfer wirft eine Rakete, der Stabhochspringer springt über einen Zaun. Die Kunstwerke befinden sich an noch unbekannten Orten.

Die Polizei hat derweil angekündigt, rigoros gegen Graffiti vorzugehen und zu entfernen. Ob dem auch die Werke von Banksy zum Opfer fallen werden? Die Werke des Künstlers, dessen Identität nicht bekannt ist, gehören zu den Attraktionen der Stadt, die ein Zentrum von Street Art ist.

Erstellt: 24.07.2012, 11:09 Uhr

Bildstrecke

Banksy vs. King Robbo

Banksy vs. King Robbo In London ist der Graffiti-Krieg ausgebrochen: Altmeister Robbo kämpft gegen Shooting-Star Banksy. Oder ist alles ein PR-Stunt?

Artikel zum Thema

Neuer Kram vom Sprayer-Helden Banksy

Der geheimnisumwitterte Graffiti-Star hält die Kunstwelt in Atem. Wir zeigen einige, teils kaum bekannte Werke, die dem Briten zugeschrieben werden. Mehr...

Das Phantom mit der Spraydose

Wer ist Banksy? Der britische Graffitikünstler ist für einen Oscar nominiert und bleibt weiter anonym. Mehr...

«Robbo? Nie von dir gehört»

Exklusiv In London tobt ein Graffito-Krieg: Szenekönig Banksy und Altmeister King Robbo streiten sich um die Vorherrschaft. Doch die ganze Sache tönt verdächtig nach PR-Stunt. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Blogs

Geldblog So riskant ist die Osram-Übernahme für AMS
Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...