Zum Hauptinhalt springen

Aus der Zeit gefallen – und entdeckt

Der 87-jährige Willi Facen gehört zu jenen Künstlern, die derzeit zu später Bekanntheit kommen. Ein Besuch in seinem Zürcher Atelier, in dem der Maler seit 50 Jahren arbeitet.

Willkommen im Universum des Kunstmalers Willi Facen! Sein Atelier befindet sich seit 50 Jahren in einer ehemaligen Wiedertäuferkapelle im Zürcher Niederdorf.
Willkommen im Universum des Kunstmalers Willi Facen! Sein Atelier befindet sich seit 50 Jahren in einer ehemaligen Wiedertäuferkapelle im Zürcher Niederdorf.
Doris Fanconi/Tamedia
Überall hängen und stapeln sich seine Werke. Zweitausend? Dreitausend? Willi Facen weiss es selber nicht.
Überall hängen und stapeln sich seine Werke. Zweitausend? Dreitausend? Willi Facen weiss es selber nicht.
Doris Fanconi/Tamedia
«Vielleicht gibt es einmal einen Buch über mich», hofft Facen.
«Vielleicht gibt es einmal einen Buch über mich», hofft Facen.
Doris Fanconi/Tamedia
1 / 9

Kunstgeschichtlich betrachtet, befinden wir uns gerade inmitten einer Kanonkorrektur. Im Grossen wie im Kleinen, auf der globalen Ebene genauso wie auf der lokalen. Überall schauen Kunstkenner zurück und fragen: War da nicht noch was? Und ja, da war – da ist – noch viel. Die vorwärtsstürmende Moderne hat ganze Lebenswerke von Künstlerinnen und Künstlern links liegen gelassen, die sich erst jetzt, im direkten Anschluss, zum Zeitgenössischen gesellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.