Zum Hauptinhalt springen

Das Herz gehört dem Hund

In einer Ausstellung in Paris präsentiert sich der Autor Michel Houellebecq als Künstler: Mit Fotos, Filmausschnitten und Objekten. Die innigste Liebe galt seinem Corgi Clément.

Martina Meister, Paris
Autor Michel Houellebecq bespielt mit Liebesdingen, Fotos und Videos in Paris erstmals ein Museum. Foto: André Morin
Autor Michel Houellebecq bespielt mit Liebesdingen, Fotos und Videos in Paris erstmals ein Museum. Foto: André Morin

Es war weithin bekannt, dass Michel Houellebecq nicht nur schreibt, sondern auch Fotos macht, Filme dreht, in Filmen auftaucht, seine eigenen Gedichte auf der Bühne gesungen hat. Ein Performancekünstler ist er, allein schon, wenn er sich mit vom Nikotin vergilbten Fingern und Winterparka vor Kameras setzt, um fast nichts zu sagen. Nun hat ihn das Pariser Palais de Tokyo gar mit einer Ausstellung zum Künstler geadelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen