Das Ziel sind rote Rosen

Rechtzeitig zum Valentinstag: Banksy schenkt Bristol neues Street-Art-Werk.

Das Mädchen zielt mit der Steinschleuder ... Foto: Reuters

Das Mädchen zielt mit der Steinschleuder ... Foto: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der mysteriöse Street-Art-Künstler Banksy hat seiner Heimatstadt Bristol pünktlich zum Valentinstag ein neues Werk geschenkt: Auf seinem Instagram-Account und seiner Website bekannte er sich in der Nacht zu Freitag dazu.

Am Donnerstag war das über Nacht angebrachte Kunstwerk auf einer grauen Hauswand in der englischen Stadt Bristol aufgetaucht und hatte Spekulationen über seinen Urheber ausgelöst. Zu sehen ist ein Mädchen, das mit einer Steinschleuder in der Hand Richtung eines riesigen Kleckses aus roten Rosen zielt. Normalerweise bekennt sich der Künstler auf seinem Instagram-Account zu seinen Werken.

... auf rote Rosen. Foto: Reuters

Banksys Identität gibt Rätsel auf. Bekannt ist, dass er aus Bristol stammt und Ende der 90er-Jahre nach London kam. Einen Namen machte er sich mit seinen gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven. Seine Graffiti erscheinen meist überraschend. (SDA)

Erstellt: 14.02.2020, 14:49 Uhr

Artikel zum Thema

Weihnachtsfeier vor Betonsperrwall

Der britische Street-Art-Künstler Banksy übt mit seiner Installation in Bethlehem Kritik an Israels Besetzung des Westjordanlands. Mehr...

Banksys Schimpansen-Gemälde erzielt Rekordpreis

Bei Sotheby's erzielt «Devolved Parliament» 11,1 Millionen Euro, gleichzeitig eröffnet Banksy im Problemviertel Croydon einen Pop-Up-Store. Wie geht das zusammen? Mehr...

Banksy eröffnet Galerie in London – doch niemand darf rein

Der britische Street-Art-Künstler hat erstmals ein eigenes Geschäft eröffnet. Interessierte können die Werke jedoch nicht besichtigen. Hintergrund ist ein juristischer Trick. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...