Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Zwinglianische war seine Sprache

Plastiker, Maler und Grafiker von Weltrang: Gottfried Honegger in seinem Zürcher Atelier bei der Feier zu seinem 95. Geburtstag. (30. Mai 2012)
An sein Schaffen erinnern viele Werke im öffentlichen Raum: Eine Skulptur von Gottfried Honegger thront oberhalb der Einfahrt zum Parkhaus Opera in Zürich. (4. Juni 2012)
Seine innere Spannung führte er auf seine Kindheit in den Bergen zurück: Gottfried Honegger auf der Staumauer in Orden Dent ob Stampa GR vor seinem damals neusten Werk «Culur». (25. Juli 1997)
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.