Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der grosse Provokateur

Wenn jemand originelle Selbstporträts malte, dann Gustave Courbet (1819-1877): Mal stellte er sich einen von panischen Ängsten Getriebenen dar...Bild: Gustave Courbet, Der vor Angst Wahnsinnige (Selbstporträt), ca. 1844/45. Öl auf Papier auf Leinwand, 60,5 x 50,5 cm. Nasjonalmuseet for kunst, arkitektur og design, Oslo.
...mal als einen arroganten Schnösel, der – Seite an Seite mit seinem Hund – verächtlich auf den Betrachter herabschaut. Gustave Courbet, Selbstbildnis mit schwarzem Hund, 1842. Öl auf Leinwand, 46,5 x 55,5 cm. Petit Palais, Musée des Beaux-Arts de la Ville de Paris.© bpk / RMN – Grand Palais / Jacques L'Hoir / Jean Popovich.
...oder jene seiner Heimatregion, der Franche-Comté – Courbet liebte das Landleben weitaus mehr als die Stadt. Selbst in Paris trug er oft Holzpantinen – und fiel dadurch modisch ganz schön aus dem Rahmen!Gustave Courbet, Juralandschaft bei Ornans, ca. 1851, Öl auf Leinwand, 54 x 65 cm. Kunstmuseum St.Gallen, Sturzeneggersche Gemäldesammlung, erworben 1937Foto: Sebastian Stadler
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin