Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Hirschhorn mitten in der Bronx

Ohne geht nichts: «Liebe» und «Politik» sind zentrale Begriffe in der künstlerischen Arbeit des Schweizers Thomas Hirschhorn; hier als Aufschrift auf zwei Basketballkörben in seiner neuesten Ausstellung in der Bronx.
Das vierte Projekt in einer Reihe, die grossen Schriftstellern und Denkern gewidmet ist: Das Monument ehrt den marxistischen italienischen Philosophen Antonio Gramsci.
epa03770191 A view of labeled chairs at the Gramsci Monument, an art installation by the Swiss artist Thomas Hirschhorn on the grounds of the Forest Houses in the Bronx, New York, USA, 01 July 2013. The installation, which pays tribute to the Italian political theorist Antonio Gramsci, was built with the help of area residents and runs through 31 December 2013. The project is the fourth in the Hirshhorn's series of monuments dedicated to major writers and thinkers.  EPA/JUSTIN LANE
1 / 12

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin