Stichwort:: Oper

News

Domingo gibt Leitung der Oper von L.A. auf

Der Opernstar geriet durch Belästigungsvorwürfe unter Druck. Mehr...

Das gab es noch nie am Zürcher Opernhaus

Opern-Dirigentinnen und -Regisseurinnen sind noch in der Minderzahl. Aber sie werden mehr. In Zürich proben derzeit Emmanuelle Haïm und Jetske Mijnssen für eine Rameau-Oper. Mehr...

Politische Signale am Opernball in Wien

Mehr als 5000 Gäste, ein Glas Sekt für zwölf Euro und mittendrin viel Prominenz: Der Wiener Opernball ist eine Veranstaltung der Extraklasse. Mehr...

Der Frosch im Campingstuhl

«Die Fledermaus» wird gerade in Berlin neu erfunden: ohne Geigen, ohne Plüsch, dafür mit Stefan Kurt als Frosch. Ende August hat das Stück Premiere in der Schweiz. Mehr...

Carmen tanzt Mambo

Die kubanische Revolution tönt in Bizets Oper hinein. «Carmen La Cubana», das erste Musical aus Kuba, hatte in Köln Premiere. Im Oktober kommt es nach Zürich. Mehr...

Interview

«Wir sind nicht entspannt»

Der Zürcher Opernhaus-Intendant Andreas Homoki und Generalmusikdirektor Fabio Luisi proben derzeit Verdis «La forza del destino». Mehr...

«Oper ist Hochleistungssport»

Interview Die Sopranistin Diana Damrau wird im Zürcher Opernhaus demnächst als Titelheldin in Donizettis Oper «Maria Stuarda» hingerichtet. Mehr...

«Man lernt packen in dem Job»

Interview Die Sopranistin Regula Mühlemann und der Tenor Mauro Peter sind die derzeit erfolgreichsten Schweizer Opern-Exporte. Im Gespräch erzählen sie, wie sie dazu wurden. Mehr...

«Ich werde draussen sitzen – auch bei Regen»

Interview Opernhaus-Intendant Andreas Homoki will am Samstag mit einer Live-Übertragung die Massen anlocken. Aber günstiger machen will er die Oper nicht. Mehr...

«Bei Verdi kann man sich nicht verstecken»

Barrie Kosky gehört zu den gefragtesten und umstrittensten Opernregisseuren. In Zürich bringt er Verdis «Macbeth» auf die Bühne. Mehr...

Hintergrund

«Pavarotti ist lebendig gestorben»

Nicoletta Mantovani, die inzwischen 49-jährige Witwe des Startenors, kümmert sich vollamtlich um seinen Nachruhm. Heute auch in Zürich. Mehr...

«Wir singen 300-mal dieselbe Rolle»

Startenor Piotr Beczala probt derzeit für «Manon» im Zürcher Opernhaus. Ein Gespräch über die langfristige Planung im Opernbetrieb – und die Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben. Mehr...

Wenn Sänger «In Love» sind

Nirgends wird schöner geliebt als in der Oper. Und am allerschönsten dann, wenn echte Liebespaare singen. Oder doch nicht? Mehr...

Sänger an die Macht!

Jan Lauwers, der belgische Theatermann und Gründer der kultigen Needcompany, gibt bei den Salzburger Festspielen sein starkes Debüt als Opernregisseur. Und spaltet damit das Publikum. Mehr...

Freigeist oder Betrüger?

Porträt Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist verhaftet worden. Mehr...

Meinung

Und ewig singen die Toten

Bald geht Whitney Houston als Hologramm auf Tournee, die tote Maria Callas ist schon unterwegs. Was soll das? Antworten gibt es im Zürcher Opernhaus. Mehr...

Musik kennt keine Farbe

Analyse Können nur Schwarze Schwarze spielen? Biologistische Vorgaben widerstreben dem emanzipatorischen und offenen Charakter von Kunst. Mehr...

Das «Material Girl» bleibt in der Vergangenheit

Am Zürcher Opernhaus feierte Jules Massenets Erfolgsstück «Manon» Premiere: Mit einem starken Liebespaar – und museal schönen Bildern. Mehr...

Ein Trauma namens Neptun

Video Mozarts Oper «Idomeneo» gilt als kaum inszenierbar. Die neue Zürcher Produktion überzeugt vor allem musikalisch. Mehr...

Mozart in Zeiten von #MeToo

Analyse Wie feministisch kann oder soll die Oper sein? Ist eine Kunst, in der so viele Protagonistinnen übel enden, nicht frauenfeindlich? Eine Betrachtung. Mehr...

Bildstrecken


«Manon»
Ein starkes Liebespaar in musealer Kulisse.

In Wien heisst es «Alles Walzer!»
Die Wiener Staatsoper verwandelt sich für den Opernball in den schönsten Ballsaal der Welt.




Domingo gibt Leitung der Oper von L.A. auf

Der Opernstar geriet durch Belästigungsvorwürfe unter Druck. Mehr...

Das gab es noch nie am Zürcher Opernhaus

Opern-Dirigentinnen und -Regisseurinnen sind noch in der Minderzahl. Aber sie werden mehr. In Zürich proben derzeit Emmanuelle Haïm und Jetske Mijnssen für eine Rameau-Oper. Mehr...

Politische Signale am Opernball in Wien

Mehr als 5000 Gäste, ein Glas Sekt für zwölf Euro und mittendrin viel Prominenz: Der Wiener Opernball ist eine Veranstaltung der Extraklasse. Mehr...

Der Frosch im Campingstuhl

«Die Fledermaus» wird gerade in Berlin neu erfunden: ohne Geigen, ohne Plüsch, dafür mit Stefan Kurt als Frosch. Ende August hat das Stück Premiere in der Schweiz. Mehr...

Carmen tanzt Mambo

Die kubanische Revolution tönt in Bizets Oper hinein. «Carmen La Cubana», das erste Musical aus Kuba, hatte in Köln Premiere. Im Oktober kommt es nach Zürich. Mehr...

Fussball, Pride und Oper: Eine Stadt ist aus dem Häuschen

Übers Wochenende war Zürich eine einzige Freiluftbühne: Es wurde gezittert, demonstriert und gelauscht. Mehr...

Endlich verstehen wir die Butterfly

Regisseur Ted Huffman zeigt Giacomo Puccinis «Madama Butterfly» am Zürcher Opernhaus so, wie das Stück einst gedacht war: Als tödliches amouröses Missverständnis zwischen Amerika und Japan. Mehr...

Zuerst die Revolution, dann das Galadinner

Anna Netrebko und ihr Gatte Yusif Eyvazov eröffneten mit der Premiere von «Andrea Chénier» die Saison an der Mailänder Scala. Es gab ein paar Buhrufe. Mehr...

Wagner ist überall

«Die Meistersinger» sind weit mehr als nur eine Wagner-Oper: Das zeigt der Regisseur Barrie Kosky in einer klugen Aufführung an den Bayreuther Festspielen. Mehr...

11-jähriges Wunderkind lernt bei Schweizer Youtube-Lehrer

Video Sie spielt Geige und Klavier. In der Pause gibt sie Autogramme. Alma Deutscher ist elf Jahre alt. Und hat – wohl als erstes Kind seit Mozart – eine Oper komponiert. Mehr...

Ein Besessener

Im russischen Perm wurde der Grieche Teodor Currentzis, was er ist: ein Charismatiker, ein Star, ein Guru. Besuch beim Dirigenten des Jahres. Mehr...

Zürcher Gross-Picknick mit Herzschmerz

Für viele ist die «Oper für alle» mehr als ein kulturelles Spektakel. Es geht ihnen ums Feiern, egal zu welchem Anlass. Mehr...

Anna Netrebko verzichtet auf «Norma»-Rolle

Die Opernsängerin wird in Vincenzo Bellinis Oper nicht auftreten. Das Opernhaus ist bestürzt. Mehr...

In einem Ton steckt ein ganzes Leben

Cecilia Bartoli sang im Opernhaus in Zürich die Norma – als dunkel bebendes Gefühlskraftwerk. Mehr...

Stars und starke Stücke

Das Zürcher Opernhaus präsentiert eine hoch spannende Saison 2015/16. Mehr...

«Wir sind nicht entspannt»

Der Zürcher Opernhaus-Intendant Andreas Homoki und Generalmusikdirektor Fabio Luisi proben derzeit Verdis «La forza del destino». Mehr...

«Oper ist Hochleistungssport»

Interview Die Sopranistin Diana Damrau wird im Zürcher Opernhaus demnächst als Titelheldin in Donizettis Oper «Maria Stuarda» hingerichtet. Mehr...

«Man lernt packen in dem Job»

Interview Die Sopranistin Regula Mühlemann und der Tenor Mauro Peter sind die derzeit erfolgreichsten Schweizer Opern-Exporte. Im Gespräch erzählen sie, wie sie dazu wurden. Mehr...

«Ich werde draussen sitzen – auch bei Regen»

Interview Opernhaus-Intendant Andreas Homoki will am Samstag mit einer Live-Übertragung die Massen anlocken. Aber günstiger machen will er die Oper nicht. Mehr...

«Bei Verdi kann man sich nicht verstecken»

Barrie Kosky gehört zu den gefragtesten und umstrittensten Opernregisseuren. In Zürich bringt er Verdis «Macbeth» auf die Bühne. Mehr...

«Ich höre mir keine andere Isolde an»

Interview Waltraud Meier war jahrzehntelang die gefragteste Isolde in Richard Wagners «Tristan». Derzeit singt sie im Zürcher Opernhaus in Strauss’ «Elektra». Mehr...

«Es gibt keine schlechte Barockmusik»

Interview Für den italienischen Barockspezialisten Ottavio Dantone wurde Antonio Vivaldi voreilig abgeurteilt. Mit «La verità in cimento» dirigiert er die erste Oper seines Landsmanns, die ins Zürcher Opernhaus kommt. Mehr...

«Täuschung ist unser Geschäft»

Christian Hoffmann weiss, wie man einen Pavatexboden in Marmorplatten verwandelt. Bevor der Chef der Theatermaler am Opernhaus nach Zürich kam, arbeitete er für die TV-Serie «Tatort». Mehr...

«Jeder hat seine Juliette»

Interview Die gefragte deutsche Sopranistin Annette Dasch singt in Zürich die Oper «Juliette» von Bohuslav Martinu. Diese sei keine erotische Fantasie, sondern Sinnbild für eine allgemeine Sehnsucht der Seele, sagt sie. Mehr...

«Es ist überhaupt nicht so, dass der Mann das Mädchen klein macht»

Die australische Dirigentin Simone Young probt derzeit im Zürcher Opernhaus Wagners «Lohengrin». Mehr...

«Ich habe die Situation in Salzburg unterschätzt»

Interview Streit in Salzburg, Probleme an der Mailänder Scala: Alexander Pereira bekommt Gegenwind zu spüren. Mehr...

«Das Studio war eine virtuelle Kirche»

Interview René Jacobs war einer der ersten modernen Countertenöre, als Dirigent hat er mit vergessenen Barockopern Furore gemacht. Nun hat er Bachs Matthäus-Passion eingespielt – anders als gewohnt, natürlich. Mehr...

«Ich glaube nicht an Theaterblut»

In knapp zwei Wochen startet der neue Opernhaus-Intendant Andreas Homoki in seine erste Saison. Beim TA-Podium sprach er über Wagners Visionen – und seine eigenen. Mehr...

«Das Opernhaus steckt im Schwitzkasten»

Alexander Pereira, der Intendant der Zürcher Oper, findet es nicht frech, mehr Subventionen für sein Haus zu fordern. Mehr...

«Man muss den Ton zuerst denken, bevor man ihn singen kann»

Der Star-Bariton Thomas Hampson gibt gerne den Bösewicht. Derzeit in Verdis «I masnadieri» im Zürcher Opernhaus. Mehr...

«Pavarotti ist lebendig gestorben»

Nicoletta Mantovani, die inzwischen 49-jährige Witwe des Startenors, kümmert sich vollamtlich um seinen Nachruhm. Heute auch in Zürich. Mehr...

«Wir singen 300-mal dieselbe Rolle»

Startenor Piotr Beczala probt derzeit für «Manon» im Zürcher Opernhaus. Ein Gespräch über die langfristige Planung im Opernbetrieb – und die Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben. Mehr...

Wenn Sänger «In Love» sind

Nirgends wird schöner geliebt als in der Oper. Und am allerschönsten dann, wenn echte Liebespaare singen. Oder doch nicht? Mehr...

Sänger an die Macht!

Jan Lauwers, der belgische Theatermann und Gründer der kultigen Needcompany, gibt bei den Salzburger Festspielen sein starkes Debüt als Opernregisseur. Und spaltet damit das Publikum. Mehr...

Freigeist oder Betrüger?

Porträt Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist verhaftet worden. Mehr...

Die Leiden des Startenors

Der Peruaner Juan Diego Flórez probt im Zürcher Opernhaus für Jules Massenets «Werther». Mit viel Sympathie für den Selbstmörder aus Liebe. Mehr...

Griechische Sagen für Vergessliche

Das Opernhaus führt am Sonntag «Orest» auf. Orest? Man kennt den Namen, weiss aber nicht mehr genau, was ihm widerfahren ist. Deshalb hier eine kurze Auffrischung. Mehr...

Das Phantom in der Oper

Porträt Der Opernfan Roger Kaiser löste erst Panik aus. Dann Rührung. Mehr...

Klassisches Geballer

Opernhelden werden mit Pistolen erledigt, Orchesterwerke imitieren Kanonenlärm: Schiessereien gehören seit je zur Musikgeschichte. Eine kleine Tour d’Horizon vor der «Freischütz»-Premiere im Zürcher Opernhaus. Mehr...

Geheimsache Zürcher Intendanten-Lohn

Die Bezüge der Chefs der grossen Zürcher Kulturinstitutionen werden geheim gehalten. Warum? Mehr...

Er wäre so gern ein Tenor

Porträt Es gibt auch neben Anna Netrebko gute Gründe, die Wiederaufnahme der «Anna Bolena» im Zürcher Opernhaus zu besuchen. Einer davon heisst Luca Pisaroni. Mehr...

Die Seelenruhe des Alexander Pereira

Die Scala behält ihn, das Opernhaus hatte ihn wieder: Alexander Pereira erhielt in Mailand einen neuen Vertrag über fünf Jahre und gab in Zürich den Hofhausmeister. Mehr...

Ohne Erinnerung und Liebe

Sie handelt vom Vergessen, und sie wurde vergessen: Bohuslav Martinus surrealistische Oper «Juliette». Nun wird sie im Zürcher Opernhaus in einer rundum gelungenen Aufführung rehabilitiert. Mehr...

Die Kehrseite eines Traumberufs

Sängerinnen und Sänger haben es nicht leicht: Das Privatleben ist kompliziert, oft fehlt das Geld, dafür gibts Häme auf Youtube. Und die Krise der Opernhäuser verschlimmert die Situation. Mehr...

Brasiliens verlorene Hölle

In Manaus im brasilianischen Urwald tritt die Fussball-Nati heute zum WM-Spiel an. Eine gute Gelegenheit, die Dämonen des Dschungels zu beschwören. Ein letztes Mal. Mehr...

Und ewig singen die Toten

Bald geht Whitney Houston als Hologramm auf Tournee, die tote Maria Callas ist schon unterwegs. Was soll das? Antworten gibt es im Zürcher Opernhaus. Mehr...

Musik kennt keine Farbe

Analyse Können nur Schwarze Schwarze spielen? Biologistische Vorgaben widerstreben dem emanzipatorischen und offenen Charakter von Kunst. Mehr...

Das «Material Girl» bleibt in der Vergangenheit

Am Zürcher Opernhaus feierte Jules Massenets Erfolgsstück «Manon» Premiere: Mit einem starken Liebespaar – und museal schönen Bildern. Mehr...

Ein Trauma namens Neptun

Video Mozarts Oper «Idomeneo» gilt als kaum inszenierbar. Die neue Zürcher Produktion überzeugt vor allem musikalisch. Mehr...

Mozart in Zeiten von #MeToo

Analyse Wie feministisch kann oder soll die Oper sein? Ist eine Kunst, in der so viele Protagonistinnen übel enden, nicht frauenfeindlich? Eine Betrachtung. Mehr...

Die wasserfeste Oper

Die Zigeuner erklettern sich ihre Freiheit, und die Schmuggler kommen im Boot: Die Seebühne ist auch in dieser Saison der Star der Festspiele in Bregenz. Mehr...

Hommage an die Schweizer Carmen

Der Schweizer Komponist David Philip Hefti hat seine erste Oper geschrieben. «Annas Maske» erzählt die tödliche Geschichte einer Schweizer Sängerin und wurde nun im Theater St. Gallen uraufgeführt. Mehr...

So absurd, so wahr

Juan Diego Flórez ist der umjubelte Star in Jules Massenets «Werther», der am Zürcher Opernhaus Premiere hatte. Aber der Tenor ist nicht der einzige Grund, diese Aufführung zu besuchen. Mehr...

Der Klang der Rache

Hans Neuenfels inszeniert im Zürcher Opernhaus Manfred Trojahns «Orest». Und vermittelt dabei mehr über die griechische Mythologie und ihre Aktualität als jedes Lehrbuch. Mehr...

Ein Prösterchen in der Oper

Die erste Baby-Oper der Schweiz feierte gestern am Theater Basel Premiere. Geladen waren Kleinkinder bis 18 Monate. Und die hielten gut durch. Mehr...

Weg mit Ehrfurcht und Gewehren

Kritik Wenn sich Herbert Fritsch im Zürcher Opernhaus den «Freischütz» vornimmt, dann gibts statt deutscher Romantik knallbunten Klamauk. Mehr...

Saläre an die Öffentlichkeit!

Kommentar Auf der Bühne fordern unsere Kulturhäuser Offenheit. Es ist Zeit, dass ihre Chefs diese durch transparente Löhne vorleben. Mehr...

In der Oper angekommen

Die südafrikanische Sopranistin Pumeza Matshikiza singt auf ihrer neuen CD Puccini und Purcell. Sie befreit sich damit von allerlei Ethnoklischees. Mehr...

Debussy auf der Couch

«Pelléas et Mélisande» im Zürcher Opernhaus spielt im Haus eines Psychotherapeuten, der sich zum Psychopathen wandelt. Mehr...

Die Musik schlägt aus dem Dunklen zu

Statt Theaterblut gibts Krähenfedern: Dirigent Teodor Currentzis und Regisseur Barrie Kosky zeigen im Zürcher Opernhaus einen düsteren «Macbeth» von Giuseppe Verdi. Mehr...

«Manon»
Ein starkes Liebespaar in musealer Kulisse.

In Wien heisst es «Alles Walzer!»
Die Wiener Staatsoper verwandelt sich für den Opernball in den schönsten Ballsaal der Welt.


Es lebe die Tradition
Die chinesische Oper entwickelte sich während der Tang-Dynastie (618–906). Heute wird sie zunehmend auch für Werbezwecke eingesetzt.

Alcina im Opernhaus
Der Regisseur Christof Loy lässt in Händels Erfolgsoper die heutige und die barocke Welt aufeinanderprallen.


Oper als Stummfilm
Bilder aus Faust am Opernhaus Zürich.

Placido Domingo trotzt dem Krebs
Sechs Wochen nach seiner Krebs-Operation steht der spanische Tenor Placido Domingo schon wieder auf der Bühne.


Idomeneo am Opernhaus Zürich
Mit Mozarts «Idomeneo» präsentiert sich der Dirigent Nikolaus Harnoncourt erstmals auch als Regisseur.

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.