Zum Hauptinhalt springen

«Kunst war für die frühen Menschen überlebenswichtig»

Der Anthropologe Carel van Schaik erklärt, warum schon die Vorläufer des Homo sapiens Muscheln verzierten.

Mit Carel van Schaik sprach Paulina Szczesniak
Rund 14'000 Jahre alt: Wandmalerein in der Höhle von Altamira im Norden Spaniens. Foto: Album, Oronoz, akg-images
Rund 14'000 Jahre alt: Wandmalerein in der Höhle von Altamira im Norden Spaniens. Foto: Album, Oronoz, akg-images

Seit wann macht der Mensch Kunst?

Seit ungefähr 500'000 Jahren. Jedenfalls datieren die ersten Belege für eine künstlerische Betätigung – mit Kerben dekorierte Muscheln – aus dieser Zeit. Allerdings ist es durchaus möglich, dass schon früher Kunst gemacht wurde, dass aber diese Artefakte schlicht nicht überdauert haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen