Lektionen im Posieren

Der amerikanische Künstler Robert Heinecken arrangierte Fotos von Models aus Magazinen und Katalogen zu verführerischen und humorvollen Serien.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf den ersten Blick erscheinen die Bilder der Serie «Lessons in Posing Subjects» als gewöhnliche Modeaufnahmen. Weibliche Modelle, mit verschränkten Armen hinter dem Kopf oder beide Hände in die Hüfte gestemmt, posieren für den Fotografen.

Der kalifornische Künstler Robert Heinecken hat die Bilder aus Versandkatalogen, Pornoheften und Magazinen zusammengesucht und mit einer Polaroid SX-70 abfotografiert. Die neuen Bilder fügte er zu Serien zusammen, die er mit ironischen Texten untermalte.

In der Analyse der dargestellten Posen entlarvte er Körpermodelle und -haltungen und thematisierte so die Wirkung der Massenmedien auf die Konsumgesellschaft.

Zu sehen sind die Bilder des 2007 verstorbenen Vertreters der «Pictures Generation» bis am 3. Mai im Musée Fri-Art in Freiburg.

www.fri-art.ch (jdt)

Erstellt: 12.03.2015, 13:17 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...