Zum Hauptinhalt springen

Neuer Direktor für die Sammlung Oskar Reinhart

Der Basler Marc Fehlmann übernimmt neu die Leitung der renommierten Winterthurer Sammlung. Er wurde von der eingesetzten Findungskommission einstimmig gewählt.

Im Jahre 1951 eröffnet: Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten.
Im Jahre 1951 eröffnet: Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten.
Keystone
Oskar Reinhart, geboren 1885, Spross der Handelsdynastie Volkart, hinterliess eine grosse Sammlung Schweizer Kunst. Er verstarb im Jahre 1965.
Oskar Reinhart, geboren 1885, Spross der Handelsdynastie Volkart, hinterliess eine grosse Sammlung Schweizer Kunst. Er verstarb im Jahre 1965.
Keystone
1995 wurde die Sammlung Oskar Reinhart am Stadtgarten einer umfassenden Renovation und Erweiterung (durch die Architekten Gigon Guyer) unterzogen.
1995 wurde die Sammlung Oskar Reinhart am Stadtgarten einer umfassenden Renovation und Erweiterung (durch die Architekten Gigon Guyer) unterzogen.
Keystone
1 / 3

Der Basler Kunsthistoriker Marc Fehlmann übernimmt die Leitung der beiden Winterthurer Museen Oskar Reinhart am Stadtgarten und Briner und Kern. Er tritt die Nachfolge von Peter Wegmann an, der im vergangenen Herbst aus gesundheitlichen Gründen sein Amt abgeben musste.

Die Findungskommission habe Fehlmann von 54 in- und ausländischen Kandidierenden einstimmig gewählt, heisst es in der Mitteilung der Stiftung Oskar Reinhart vom Mittwoch. Der Kunsthistoriker forschte und lehrte in den vergangenen Jahren an den Universitäten von Zürich, Oxford und Famagusta, Zypern. Von 1999 bis 2004 war er Konservator am Kunstmuseum Bern.

Fehlmann übernimmt die beiden Sammlungen ab dem 1. Mai 2012. Gleichzeitig übergibt Ernst Wohlwend das Amt des Präsidenten der Stiftung Oskar Reinhart an Barbara Gottstein, wie es weiter heisst. Gottstein vertrete die Familie Reinhart im Stiftungsrat. Der Winterthurer Stadtpräsident bleibt als Delegierter des Stadtrates aber im Stiftungsrat.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch