Zum Hauptinhalt springen

Was uns Designer und Modemacher einflüstern

Was steckt hinter den vielfältigen Style-Codes, und wie funktioniert das «System Mode» insgesamt? Eine anregende Ausstellung im Gewerbemuseum Winterthur gibt Antworten.

Jeans, Schottenkaro und Camouflage haben einen hohen Wiedererkennungswert und werden auch deshalb in der Mode in immer wieder neuen Varianten aufgelegt.
Jeans, Schottenkaro und Camouflage haben einen hohen Wiedererkennungswert und werden auch deshalb in der Mode in immer wieder neuen Varianten aufgelegt.
Gulliver Theis
Themeninsel Camouflage: Ein Kleid aus 4569 Holzwäscheklammern. Ursprünglich von Künstlern kreiert, wurden die Tarn-Muster im Ersten Weltkrieg vom Militär aufgenommen.
Themeninsel Camouflage: Ein Kleid aus 4569 Holzwäscheklammern. Ursprünglich von Künstlern kreiert, wurden die Tarn-Muster im Ersten Weltkrieg vom Militär aufgenommen.
Hans Schürmann
Hipster oder Skater? Zürcher Jugendliche  zeigen ihre Styles und geben Statements zu Alltagsmode und zum Selbstbild ab. Das Fazit: Man will möglichst «normal» sein.
Hipster oder Skater? Zürcher Jugendliche zeigen ihre Styles und geben Statements zu Alltagsmode und zum Selbstbild ab. Das Fazit: Man will möglichst «normal» sein.
Eva Geiser
1 / 7

Der Birkenstock trabt selbstbewusst und wohlgemut übers städtische Pflaster wie selten, T-Shirts vom WWF flanieren mit Noblesse über die Trottoirs, und in den Hinterhöfen werden mit Hingabe rosabackige Radieschen und frischer Salat gepflanzt. Wir «essen Stadt», und die Mode führt die Nachhaltigkeit spazieren. «Ökofashion in all ihren Facetten ist heute die erfolgreichste Strategie des Modebusiness», sagt Bitten Stetter, Ausstellungskuratorin und Dozentin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.