Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Lichtkunst auf Neuenburger Kirche

Lichtkünstler Gerry Hofstetter wird am 23. April die Stiftskirche in Neuenburg beleuchten.

45 Minuten Farbe satt: Die St. Galler Kathedrale erstrahlte am 25. Februar 2008 unter den Projektionen von Gerry Hofstetter.
45 Minuten Farbe satt: Die St. Galler Kathedrale erstrahlte am 25. Februar 2008 unter den Projektionen von Gerry Hofstetter.
Keystone

Der Zürcher Lichtkünstler Gerry Hofstetter beleuchtet am 23. April die Stiftskirche in Neuenburg, dies im Auftrag von Pro Senectute, den reformierten Kirchen und Justitia et Pax. Die Beleuchtung mit musikalischer Untermalung beginnt um 21 Uhr.

Die Aktion ist Teil der Kampagne «Alles hat seine Zeit», die Pro Senectute und die Kirchen im letzten Herbst lanciert haben. Die Kampagne soll laut den Organisatoren dazu beitragen, dass auch Menschen im hohen Alter als Teil der Gesellschaft wahrgenommen werden. «Denn wer nicht mitten im Leben steht, gerät leicht in Vergessenheit», schreiben sie auf ihrer Website.

Fotografien von Menschen im Alter zwischen 85 und 100 Jahren begleiten die Beleuchtungsaktion. Dokumentiert werden solle die Zerbrechlichkeit dieser Menschen, aber auch deren reiche Lebenserfahrung.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch