Zum Hauptinhalt springen

«Lehm ist der ideale Baustoff für Krisen»

Der Architekt Martin Rauch verändert mit Erde die Welt: Er will der jahrtausendealten Technik des Lehmbaus neues Leben einhauchen.

Seit über 30 Jahren arbeiten Sie mit Lehm. Was fasziniert Sie daran?

Lehm kann man einfach verarbeiten und formen. Das Material ist reversibel, wasserlöslich, weich. Denn Lehm ist nichts anderes als erodiertes Gestein. Diese Einfachheit und Natürlichkeit gefällt mir. Ich denke gern mit den Händen. Lehm ist dafür wie gemacht. Wenn möglich, arbeite ich auch heute noch gerne auf der Baustelle mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.