Zum Hauptinhalt springen

«Man kann eine Religion nicht reformieren»

Der Syrer Adonis gilt als grösster Dichter arabischer Sprache. Nach seinen Äusserungen zum Syrienkrieg wurde er hart kritisiert. Er sieht das Ende der arabischen Welt kommen.

Mit Adonis sprach Martina Meister in Paris
«Die Dichtung kommt aus der Sprache der Mutter»: Adonis, 2009 in Paris. Foto: Nicolas Guerin (Getty Images)
«Die Dichtung kommt aus der Sprache der Mutter»: Adonis, 2009 in Paris. Foto: Nicolas Guerin (Getty Images)

Sie wurden harsch kritisiert, als Ihnen der Remarque-Friedenspreis zuerkannt wurde. Was sagen Sie selbst: Haben Sie den Preis verdient?

Ich persönlich verdiene gar nichts, nur die Poesie. Allerdings habe ich auch nicht vor, mich zu verteidigen. Ich halte nur fest, dass die Form der Kritik etwas über die Mentalität meiner Kritiker sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen