Avril Lavigne ist jetzt eine andere

Die Sängerin wird wieder einmal für tot erklärt.

Die Gerüchte halten die heute 32-jährige Sängerin im Gespräch: Avril Lavigne.

Die Gerüchte halten die heute 32-jährige Sängerin im Gespräch: Avril Lavigne.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Gerücht lässt sich nicht versenken, ständig wird es zurückgespült an die Oberfläche des Internets. So hat sich ein Tweet, der es wiederholt, in den letzten Tagen rasant verbreitet.

Die Geschichte klingt unheimlich: Avril Lavigne, eine Kanadierin, die sich 2002 mit dem Millionenhit «Complicated» zur Königin des Pop-Punk gesungen hatte, soll sich 2003 erhängt haben. Angeblich hat der Teenager den Tod seines Grossvaters nicht überwunden. Doch die Welt erfuhr nichts vom Suizid. Lavignes Plattenfirma habe ihn verheimlicht, um die sprudelnde Einnahmequelle nicht austrocknen zu lassen. Die tote Sängerin ersetzte man mit einer Doppelgängerin, die einst für Auftritte vor Paparazzi rekrutiert worden war.

Erfunden hat das Märchen ein brasilianischer Blogger. Als angebliche Beweise präsentierte er alte und neue Bilder. Sie sollen Abweichungen zeigen – bei Lavignes Muttermalen, ihrer Handschrift, ihrer Körpergrösse, ihrem Kleidungsstil. Auch in Lavignes Texten spürte der Blogger Hinweise auf den Identitätsklau auf.

Was die Geschichte noch irrer macht, ist, dass sie von Anfang an als Lüge gekennzeichnet war. Auf dem brasilianischen Blog steht: «Dieser Eintrag soll aufzeigen, wie man Verschwörungstheorien wahr aussehen lässt.» Trotz der Warnung schiebt sich die Todesversion in immer neuen Wellen durch das Internet.

Gerüchte, welche die Identität von Popstars anzweifeln, haben eine gewisse Tradition. So soll der Beatle Paul McCartney nach einem Autounfall ebenfalls durch einen Doppelgänger ausgetauscht worden sein. Von Taylor Swift und Beyoncé heisst es, dass sie Klone seien. Bei Swift wird dies mit ihrer Ähnlichkeit mit der ehemaligen Satanistin Zeena LaVey begründet. Offenbar besteht ein Bedürfnis, Popstars nachzuweisen, dass sie jemand anders sind, als sie zu sein vorgeben.

Die Karriere flacht ab

Avril Lavigne selbst hat sich bisher nicht zu den Gerüchten geäussert. Was sollte sie auch sagen? «Ich bin nicht tot. Ich bin wirklich ich.»? Ihre Lebendigkeit beweist sie mit idyllischen Einträgen auf Instagram. Am Sonntag wünschte sie ihrer Mutter einen frohen Muttertag.

Vielleicht ist sie auch nicht ganz unglücklich über die Gerüchte. Sie halten die heute 32-jährige Sängerin im Gespräch. Lavignes Karriere ist schon länger am Abflachen. In den frühen Nullerjahren stieg sie auf zum Idol aller vorlauten, missverstandenen Teenager – die Grunge-Variante von Britney Spears. Doch ihre Fans wurden erwachsen, sie auch. Die alte Rolle passte nicht mehr, neue weibliche Popstars drängten nach vorn. Lavignes beiden letzten Alben verkauften sich nur mässig.

So lässt sich die falsche Todesmeldung bildlich verstehen: Die Avril Lavigne mit den schwarz umrandeten Augen, jene 17-jährige Revoluzzerin, die so vielen Mädchen den Kummer vom Herzen sang – sie gibt es tatsächlich nicht mehr.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 16.05.2017, 18:32 Uhr

Artikel zum Thema

Jon Snow mit schlechten Tischmanieren

Stars & Styles Heute auf dem Boulevard: +++ Der «Game of Thrones»-Charakter tritt in einer Late-Night-Show auf +++ Avril Lavigne spricht über ihre Krankheit +++ Und Emma Stone und Andrew Garfield gehen getrennte Wege Mehr...

Hollywood hat ein neues Traumpaar

Stars & Styles Heute auf dem Boulevard: +++ Johnny Depp und Amber Heard haben geheiratet +++ Avril Lavigne meldet sich zurück +++ Ist Vujo Gavric bereits ein Sugardaddy? Mehr...

Pippa Middleton kritisiert den Kardashian-Hintern

Stars & Styles Heute auf dem Boulevard: +++ Die Best-Dressed-Liste der «Vanity Fair» ist da +++ Avril Lavigne erklärt ihre Abwesenheit +++ Mindy Kaling kaum wiederzuerkennen Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Baum fällt: Eine Frau geht an einem Baum vorbei, der während eines Sturms in Kiew umgeknickt ist. (16. August 2018)
(Bild: Valentyn Ogirenko) Mehr...