Zum Hauptinhalt springen

Auch Mani Matter ist nun auf Spotify

Die bekanntesten Alben des Berner Troubadours sind ab dem 1. März auf verschiedenen Streamingplattformen verfügbar.

spr
Das Coverfoto des Albums «Ir Ysebahn», das ab 1. März auch auf Spotify verfügbar sein wird.
Das Coverfoto des Albums «Ir Ysebahn», das ab 1. März auch auf Spotify verfügbar sein wird.
Rodo Wyss

Wer bisher auf den grossen Streamingplattformen nach den Songs des Berner Troubadours Mani Matter suchte, wurde enttäuscht: Zwar liessen sich verschiedene Cover-Versionen und Interpretationen seines Schaffens hören, doch die Originale fehlten. Dies ändert sich ab dem 1. März, wie der Zytglogge Verlag in einer Mitteilung schreibt. Im Zytglogge-Verlag sind ab 1966 die ersten und heute bekanntesten Mani-Matter-Alben wie «I han en Uhr erfunde» und «Hemmige» erschienen.

«Mani Matter gehört zum immateriellen Kulturerbe der Schweiz», heisst es in der Mitteilung; das Interesse am Berner Liedermacher sei nach wie vor enorm. Sein Lied «I han es Zündhölzli azündt» verzeichnet auf Youtube gegen 1,3 Millionen Aufrufe. Darum habe man sich entschieden, seine Lieder neu auf Streamingportalen wie Spotify, Deezer, Tidal und YouTube Music zur Verfügung zu stellen und somit einem breiten Publikum den Zugang zu ermöglichen.

Während mit dem Aufkommen von Streamingplattformen in den letzten Jahren die CD-Verkäufe stark zurückgingen, sind Erträge von Spotify und Co. für viele Musiklabels neben Konzerten eine weitere Einnahmequelle.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch