Zum Hauptinhalt springen

Das Ende der Gefühle

Besser kann man so etwas nicht machen: Radiohead geben im kühlen Steinbruch von St. Triphon VD ein anspruchsvolles, fantastisches Konzert.

Begeisterte mit seiner Band: Radiohead-Sänger Thom Yorke.
Begeisterte mit seiner Band: Radiohead-Sänger Thom Yorke.
Keystone
Multiinstrumentalist Thom Yorke sang seine...
Multiinstrumentalist Thom Yorke sang seine...
Keystone
Als Vorgruppe trat die kanadische Elektroband Caribou auf.
Als Vorgruppe trat die kanadische Elektroband Caribou auf.
Keystone
1 / 7

Es ist zur Gewohnheit geworden, die Fans als Dauerstudenten zu diffamieren, die ihre blutleeren Vorstellungen der Welt in die Musik der Band projizieren und in die Texte des scheuen Sängers Thom Yorke. Als brauchte das Publikum von Radiohead einen Soundtrack für seine Neurosen, namentlich für die Unfähigkeit, ein Leben froh zu führen. Wahr daran ist nur, dass die Band aus dem Umfeld von Oxford sich der Gefälligkeit entzieht, Wiederholungen meidet und immer neue Experimente wagt. Komplex, aber nicht kompliziert. Intelligent, aber nicht langweilig. Intensiv, nie kalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.