Zum Hauptinhalt springen

Das Techno-Wunderkind macht wieder Lärm

Richard D. James, der Electronica-Musiker, der sich Aphex Twin nennt, meldet sich auf raffinierte Weise zurück.

Richard D. James dachte schon immer ein wenig weiter. 1982, als Elfjähriger in der südenglischen Provinz, entlockte er einem stummen Computer durch Neuprogrammierung Störgeräusche. So entstanden seine ersten Kompositionen.

Zehn Jahre später zerlegte James alle elektronischen Musikstile, um die Bestandteile neu zu verschrauben. Das Resultat wurde «Braindance» oder «Drill ’n’ Bass» getauft. Die Mischung aus eingänglichen Melodien und zerstückelten Beats nahm vorweg, was heute EDM (Electronic Dance Music) heisst und ganze Stadien füllt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.