Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Pop des Jahres

Mit Limonade auf Platz 1: Beyoncé hat mit «Lemonade» eines der besten Alben des Jahres veröffentlicht.
Mit Sternenstaub auf Platz 1: Auch David Bowie, hier 2002 am Jazzfestival in Montreux, legte das beste Album des Jahres vor.
Kriegt auch einen Platz am Siegerinnentisch: Solange Knowles.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.