Zum Hauptinhalt springen

Der scheue Pathetiker

Nach über 30 Jahren geht er wieder auf Welttournee und liefert Wohlklang ab, aber keine Spannung: Jeff Lynne und sein Electric Light Orchestra füllten gestern das Hallenstadion ab.

Er kommt aus der schweren Industriestadt Birmingham wie die Moody Blues, Duran Duran und andere Eskapisten, und vielleicht lässt sich seine Sehnsucht nach Harmonie mit der Herkunft erklären. Andererseits kommen auch Black Sabbath und die Hälfte von Led Zeppelin aus derselben Stadt, was gegen die Deutung spricht. Wo er selber die Inspiration zu seiner Musik herholte, hat Jeff Lynnes damaliger Mitmusiker Roy Wood in einem ebenso ehrlichen wie fatalen Satz gesagt, der seinem Partner folgt wie ein Parfüm: Sie wollten mit den Electric Light Orchestra «dort weitermachen, wo die Beatles aufgehört haben». Da haben sich zwei zum Epigonen gemacht und als Vorbild die fantastischen vier gewählt. Keine gute Idee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.