Zum Hauptinhalt springen

Der schnoddrige Udo

Mit Udo Lindenberg würde man gerne mal ein Bierchen zischen. Ein Konzert von ihm muss man nicht unbedingt sehen.

Adrian Schräder
Ist seit 41 Jahren mit seinem Panikorchester unterwegs: Udo Lindenberg beim Konzert auf der Piazza Grande in Locarno. (11. Juli 2014)
Ist seit 41 Jahren mit seinem Panikorchester unterwegs: Udo Lindenberg beim Konzert auf der Piazza Grande in Locarno. (11. Juli 2014)
Keystone
1 / 3

Udo Lindenberg ist ein Unikum. Einer, dem jeder das Lebemännische und Schrullige zugesteht. Einer, mit dem man gerne mal ein Gläschen – vielleicht sogar Eierlikör – trinken würde. «Einfach eine tolle Type», wie einer seiner Landsleute bei Bier und Pizza mit Wurstbelag vor dem Konzert am Freitag auf der Piazza Grande in Locarno konstatiert und dann seinen Reisebegleiter an die glorreichen Achtziger erinnert, in denen der Barde mit seinen Konzerten in der DDR für politischen Zunder sorgte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen