Zum Hauptinhalt springen

Die dargebotene Monsterhand

Mit ihrer offiziellen Fan-Website schuf Lady Gaga eine neue Form der Fankultur. Ein Besuch zeigt: Die Seite ist neben einem Anbetungsort vor allem eine Selbsthilfegruppe.

Die Monstermutter, schrill wie immer: Mit der Hand formt Lady Gaga die Monsterklaue, das Zeichen der Gaga-Community.
Die Monstermutter, schrill wie immer: Mit der Hand formt Lady Gaga die Monsterklaue, das Zeichen der Gaga-Community.
Keystone
«Meine kleinen Monster sind die Könige»: Lady Gaga macht den Monstergruss aus ihrer Limousine.
«Meine kleinen Monster sind die Könige»: Lady Gaga macht den Monstergruss aus ihrer Limousine.
Keystone
Leuchtet hell auf dem Pfad der jugendlichen Selbstfindung: Lady Gaga mit Fans in Japan.
Leuchtet hell auf dem Pfad der jugendlichen Selbstfindung: Lady Gaga mit Fans in Japan.
Keystone
1 / 5

«Kleine Monster» nennt Lady Gaga ihre Fans. In ihrem «Little Monster»-Manifest schreibt sie: «(…) meine kleinen Monster sind die Könige. Sie sind die Königinnen. Sie schreiben die Geschichte des Königreichs, und ich bin so etwas wie ihr ergebener Hofnarr.» Ort der Geschichtsschreibung ist ihre offizielle Fanseite Littlemonsters.com, die Anfang 2012 gegründet wurde. «Mother Monster» wird Lady Gaga dort genannt, manchmal auch schlicht nur «Mommy», und die Anhänger zelebrieren auf der für sie eingerichteten Plattform den steinigen Pfad der Selbstfindung, den ihr Idol hell erleuchtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.