Zum Hauptinhalt springen

Drei sind eins

Zwei Gitarrentrios entern den Jazz auf je eigene Weise: Die deutschen Schmetterling in präziser Geometrie, die Zürcher von Plan in harten Grooves.

Das Trio als Wesenseinheit: Die Musiker von Schmetterling. Foto: PD
Das Trio als Wesenseinheit: Die Musiker von Schmetterling. Foto: PD

Was haben sich die Urchristen doch einst übers Verhältnis von Gottvater, Gottsohn und Heiligem Geist gestritten. Sind die drei etwas Verschiedenes oder dasselbe? Beides! So wenigstens regelten die Konzile die Trinitätsfrage: Nizäa von 325 n. Chr. erklärte die Wesensgleichheit des Sohnes mit dem Vater; Konstantinopel 381 zudem diejenige auch des Heiligen Geistes mit dem Vater und dem Sohn. Ein Gott, drei Personen. Das Verschiedene ist das Gleiche. Daran, und so abwegig ist das nicht, muss nun denken, wer sich zwei neue Platten von E-Gitarren-Trios anhört: «Globus» des deutschen Trios Schmetterling sowie «Jack» des Zürcher Trios um Schlagzeuger Christian Niederer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.