Edzard Wüstendörfer ist tot

Der Schauspieler Edzard Wüstendörfer, der lange am Schauspielhaus tätig war, ist gestorben.

Die deutsche Schauspielerin Maria Becker spielt am 4. April 1986 im Schauspielhaus in Zürich die Elisabeth I. in Schillers Drama «Maria Stuart». Links kniet der Schauspieler Toni Vryonakis , rechts Edzard Wüstendörfer.

Die deutsche Schauspielerin Maria Becker spielt am 4. April 1986 im Schauspielhaus in Zürich die Elisabeth I. in Schillers Drama «Maria Stuart». Links kniet der Schauspieler Toni Vryonakis , rechts Edzard Wüstendörfer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wüstendörfer starb am Samstag mit 90 Jahren, wie das Schauspielhaus Zürich am Dienstag mitteilte. Der gebürtige Deutsche lebte und arbeitete seit 1960 in der Schweiz, 1964 bis zur Pensionierung 1994 war er am Schauspielhaus tätig.

Am Pfauen spielte er über 80 Rollen, darunter 1966 den Major Friedli in der Uraufführung von Dürrenmatts «Der Meteor», 1968 den Richter Ljapkin-Tjapkin in Nikolai Gogols «Der Revisor» und 1986 den Grafen Aubespine in Schillers «Maria Stuart». Daneben arbeitete Wüstendörfer auch als Sprecher für Radio und Fernsehen. (phz/sda)

Erstellt: 08.03.2016, 14:08 Uhr

Artikel zum Thema

Birgit Doll ist tot

Die Schauspielerin und Regisseurin ist 57-jährig gestorben. Sie wirkte auch am Schauspielhaus Zürich und am Theater St. Gallen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Mamablog Weihnachts-Countdown ohne Stress

Outdoor Warm und trocken durch den Winter

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Umstrittene Staatsoberhäupter: Bewohner von Pyongyang verneigen sich zu Ehren des siebten Todestags des nordkoreanischen Dikdators Kim Il Sung vor seiner Statue und deren seines Nachfolgers Kim Jong Il. (17. Dezember 2018)
(Bild: KIM Won Jin) Mehr...