«Er hatte brillant gespielt, dann fiel er auf einmal hin»

Ein Jahr nach seinem Schlaganfall ist der britische Sänger Chris Rea bei einem Konzert in Oxford zusammengebrochen.

Zustand ist «stabil»: Der britische Sänger und Blues-Gitarrist Chris Rea während seines Auftritts in der Papp Laszlo Sports Arena in Budapest, Ungarn. (6. November 2017)

Zustand ist «stabil»: Der britische Sänger und Blues-Gitarrist Chris Rea während seines Auftritts in der Papp Laszlo Sports Arena in Budapest, Ungarn. (6. November 2017) Bild: EPA/BALAZS MOHAI/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der britische Sänger Chris Rea («Driving Home for Christmas») ist am Samstagabend bei einem Konzert zusammengebrochen. Laut Angaben einer Sprecherin der Rettungskräfte ist sein Zustand «stabil».

Während des Konzerts im britischen Oxford fiel der 66-Jährige mit seiner Gitarre in der Hand rückwärts zu Boden, wie Augenzeugen der britischen Agentur PA berichteten. Er musste in ein Spital gebracht werden. Die Vorstellung wurde vorzeitig beendet.

«Er hatte brillant gespielt und dann fiel er auf einmal hin. Es sah ganz schön schlimm aus. Der Vorhang wurde geschlossen und wir warteten, bis wir zum Gehen aufgefordert wurden», sagte ein Zuschauer dem «Guardian».

Schlaganfall im vergangenen Jahr

Im vergangenen Jahr hatte Rea einen Schlaganfall erlitten. Das Gitarrespielen fiel ihm danach schwer. 2001 war dem Musiker gemäss PA die Bauchspeicheldrüse nach einer Krebsdiagnose entfernt worden. «Ich kann nicht vorhersagen, was mit meinem Körper geschieht. Ich weiss nie, ob ich ein Konzert überstehen werde», sagte er einmal.

Der Auftritt in Oxford war Teil einer Tour mit 37 Konzerten. Zwei weitere waren für Sonntag und Dienstag geplant. Ob sie stattfinden können, war zunächst unklar. (foa/sda)

Erstellt: 10.12.2017, 05:08 Uhr

Artikel zum Thema

Hurts brechen nach Kollaps Konzert ab

Video Der Auftritt der britischen Band Hurts in Zürich-Oerlikon hat nur knapp eine Stunde gedauert. Der Gitarrist fühlte sich plötzlich unwohl. Mehr...

Stier rammt Matador Horn ins Gesicht

Vertauschte Rollen bei einem Stierkampf in Saragossa: Ein spanischer Stierkämpfer wurde durch einen Hornstoss ins Gesicht schwer verletzt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home 10 Tipps für gelungene Einladungen

Geldblog Waadtländer KB überzeugt als Bank und als Investition

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...