Zum Hauptinhalt springen

Erst kam die Königin, dann der Regen

Mit Humor und Regenschirmen spielten Queen gegen das kalte Gewitter an, das die Menge am Openair in Hinwil durchnässte. Hommage an die Unverdrossenen.

Regentanz? Sänger Adam Lambert hat trotz der Schauer gefeiert – wie das Publikum in Hinwil. (17.6.2016)
Regentanz? Sänger Adam Lambert hat trotz der Schauer gefeiert – wie das Publikum in Hinwil. (17.6.2016)
Pat Friessner
Bei der dritten Ausgabe von «Rock the Ring» dabei: Adam Lambert (rechts) und Brian May, der Gitarrist mit einem Doktorat der Astrophysik. (17.6.2016)
Bei der dritten Ausgabe von «Rock the Ring» dabei: Adam Lambert (rechts) und Brian May, der Gitarrist mit einem Doktorat der Astrophysik. (17.6.2016)
Pat Friessner
Grandezza, grelles Diventum, Pathos und Selbstironie, tuntenhaftes Posieren: Das waren – und sind! – Qualitäten von Queen. (19.2.2015)
Grandezza, grelles Diventum, Pathos und Selbstironie, tuntenhaftes Posieren: Das waren – und sind! – Qualitäten von Queen. (19.2.2015)
Keystone
1 / 9

Auf den Bildschirmen, die auf dem Gelände strategisch verteilt sind, demütigt Spanien die Türkei, auf der Bühne spielen Queen mit ihrem Sänger Adam Lambert seit einer Halbzeit. Die Band ist gut unterwegs, gemeinsam hat man soeben «Somebody to Love» abgefertigt, eine der typisch druckvollen Balladen. Worauf der Himmel ungefragt beschliesst, sich an diesem Auftritt zu beteiligen. Blitze durchzucken den Himmel, es donnert, dann schüttet es. Kalter Regen fällt auf die Menge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.