Zum Hauptinhalt springen

Gölä kam im Gondeli

Gölä in der Thun-Arena, das ist wie Cäsar im Senat: eine Einmannshow mit viel Geplauder, grosser Einstimmigkeit und hohem Unterhaltungswert.

Mit einem Gondeli schwebt Gölä, gehüllt in einen schwarzen Ledermantel, den Cowboyhut tief in die Stirn gezogen, in seiner ganzen Pracht und Entschlossenheit auf die Bühne der Thun Arena.
Mit einem Gondeli schwebt Gölä, gehüllt in einen schwarzen Ledermantel, den Cowboyhut tief in die Stirn gezogen, in seiner ganzen Pracht und Entschlossenheit auf die Bühne der Thun Arena.
Keystone
Auf der Bühne gelandet reckt er seine Arme in die Höhe, wie Cäsar im Senat.
Auf der Bühne gelandet reckt er seine Arme in die Höhe, wie Cäsar im Senat.
Keystone
...und Polo Hofer.
...und Polo Hofer.
Keystone
1 / 9

Teufel noch eins! «Show» ist ja überhaupt kein Ausdruck. Es ist ein Inferno von biblischen Ausmassen, das Gölä in dieser denkwürdigen Samstagnacht über die nigelnagelneue Thun-Arena bringt. Feuerwerk, heulende Stromgitarren, chromstählerne Flugobjekte, strohblonde, wespentaillierte Rockerbräute, zotige Sprüche, Florian Ast - alles, wirklich alles, was das allgemeine Geschmacksempfinden herausfordert, findet hier zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.