Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe nichts davon vergessen»

Stones-Gitarrist Keith Richards hat so intensiv gelebt, dass er über 700 Seiten braucht, um davon zu erzählen. Und man bekommt nicht genug.

Dieses zerknitterte Gesicht, das wölfische Lachen, der Piratenblick: Keith Richards’ Leben ist die Geschichte eines Überlebenden.
Dieses zerknitterte Gesicht, das wölfische Lachen, der Piratenblick: Keith Richards’ Leben ist die Geschichte eines Überlebenden.
Keystone

Als ihn ein Journalist fragte, wie er sich auf die Konzerte vorbereitete, sagte er: «I wake up.» Keith Richards redet, wie er Gitarre spielt: immer im Takt, kein Ton zu viel. Unverkennbar, unbeeindruckt, unverwechselbar. Ähnlich knapp heisst jetzt auch seine Autobiografie. «My Life» war der ursprüngliche Titel, Richards strich das Possessivpronomen weg: Life, Leben. Darunter macht ers nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.