Zum Hauptinhalt springen

«Ich misstraue meinen eigenen Worten»

Am Donnerstag tritt Herbert Grönemeyer im Stade de Suisse auf. Im Gespräch erzählt er von seiner wiedergewonnenen Leichtigkeit, die auch das aktuelle Album «Schiffsverkehr» prägt.

Wieder zuversichtlich: Herbert Grönemeyer hat seine Schicksalsschläge überwunden und blickt optimistisch in die Zukunft.
Wieder zuversichtlich: Herbert Grönemeyer hat seine Schicksalsschläge überwunden und blickt optimistisch in die Zukunft.
zvg

Welche Erinnerungen hat der Fussballfan Grönemeyer an sein erstes Gastspiel auf dem heiligen Kunstrasen des ehemaligen Berner Wankdorfstadions? Herbert Grönemeyer: Es war leicht verregnet, der Platz im Stade de Suisse beim Abschlusskonzert der letzten Tournee nicht leicht bespielbar, aber das Stadion ist toll. Ein wundervolles Konzert! Trotzdem hoffe ich, dass das Wetter seine Chance nutzen und diesmal besser sein wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.