Zum Hauptinhalt springen

In der Kathedrale des Menschenlärms

Mit dem Konzert der Ärzte endete heute das dritte Zürich Openair in Rümlang. Den Höhepunkt setzte James Blake.

Sorgte für gute Stimmung: Farin Urlaub am Zürich Openair.
Sorgte für gute Stimmung: Farin Urlaub am Zürich Openair.
Boris Müller
... als Bela B. in die Vollen ging.
... als Bela B. in die Vollen ging.
Boris Müller
BILD: RETO OESCHGER, RÜMLANG, 31.08.2013RESSORT: KULTUROpenair ZürichJessie Ware
BILD: RETO OESCHGER, RÜMLANG, 31.08.2013RESSORT: KULTUROpenair ZürichJessie Ware
Reto Oeschger
1 / 18

Es gibt Musik, der kann nichts etwas anhaben. Es war die Samstagnacht in Rümlang, und James Blake sass an seinem Keyboard und blickte sich um. Das Dach der Zeltbühne warf das Geschnatter des Publikums vielfach zurück, und von weit her hörte man auch das Geratter aus dem Computer eines DJs, der in der Nähe auflegte. «You gotta embrace these things», seufzte Blake, der 24-jährige Londoner, der in Zürich sein zweites Album vorstellte. Und wie er diese Dinge umarmte. So nämlich, als hätte er sie kommen hören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.