Zum Hauptinhalt springen

Jazz-Musiker Nik Bärtsch erhält Kunstpreis 2019 der Stadt Zürich

Es sei einer der wichtigsten Exponenten des Schweizer Jazz und ein wichtiger Mentor für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler, begründet die Stadt ihren Entscheid.

Nik Bärtsch ist Komponist, Pianist und Musikproduzent. Bild: Sabina Bobst
Nik Bärtsch ist Komponist, Pianist und Musikproduzent. Bild: Sabina Bobst

Der mit 50'000 Franken dotierte Kunstpreis der Stadt Zürich geht in diesem Jahr an Nik Bärtsch. Der Jazz-Musiker gibt seit gut 15 Jahren fast jeden Montagabend ein Konzert in Zürich. Bärtsch sei einer der wichtigsten Exponenten des Schweizer Jazz und jungen Zürcher Musikerinnen und Musiker ein wichtiger Mentor, schreibt die Stadt.

Der Jazz-Musiker habe sich in den letzten Jahren kontinuierlich und höchst reflektiert eine ganz eigene musikalische Sprache erarbeitet, heisst es in der Mitteilung vom Dienstag.

Die Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste – dotiert mit 20'000 Franken – verleiht die Stadt Zürich dieses Jahr dem Verleger David Basler. Dieser war Mitbegründer des mittlerweile allein auf Comics spezialisierten Verlags «Edition Moderne».

Basler habe mit dem Magazin «Strapazin» die Stadt Zürich fest auf der Landkarte des internationalen Comicschaffens verankert, schreibt die Stadt. Sein engagierter Einsatz für diese Kultursparte jenseits des Mainstreams habe dazu beigetragen, eine neue deutschsprachige Comic-Tradition zu prägen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch