Zum Hauptinhalt springen

Klingende Glückskekse

«The Stone Collection of Tim & Puma Mimi» ist aufregender Elektropop. Und das nicht bloss, weil da jemand Gemüse unter Strom setzt.

«Da muss mehr Fröhlichkeit rein», sagte Puma Mimi, als sie Tims Musik zum ersten Mal hörte. Jetzt singt sie schon mal zu einem entfesselten Hackbrett.
«Da muss mehr Fröhlichkeit rein», sagte Puma Mimi, als sie Tims Musik zum ersten Mal hörte. Jetzt singt sie schon mal zu einem entfesselten Hackbrett.
zvg

Die Internetverbindung im New Yorker Club ist mehr als zittrig, immer wieder friert das Bild der Leadsängerin auf der Leinwand ein, bricht ihre Stimme ab. Und ausgerechnet heute Abend hat sich eine Delegation des Studiengangs «Neue Medien» entschlossen, eines der viel gelobten Skype-Konzerte des schweizerisch-japanischen Duos Tim & Puma Mimi zu besuchen: Während der Musikmeister aus Zürich leibhaftig auf der Bühne steht, ist die Sängerin live aus ihrer Einzimmerwohnung in Tokio zugeschaltet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.