Zum Hauptinhalt springen

McCartney gab in Zürich alles

Er war begeistert und sein Publikum hingerissen: Ex-Beatle Paul McCartney sang im Hallenstadion gestern aus tiefster Seele.

Mimt den elastischen Jüngling, gefärbt und geliftet: Paul McCartney gestern in Zürich.
Mimt den elastischen Jüngling, gefärbt und geliftet: Paul McCartney gestern in Zürich.
Keystone
Hinter dem rehäugigen Paul, schrieb ein englischer Journalist einmal treffend, stecke ein McCartney aus Stahl.
Hinter dem rehäugigen Paul, schrieb ein englischer Journalist einmal treffend, stecke ein McCartney aus Stahl.
Keystone
Paul McCartney und seine Frau Nancy Shevell an der Modenschau von Stella McCartney in Paris. (Bild vom 5. März 2012).
Paul McCartney und seine Frau Nancy Shevell an der Modenschau von Stella McCartney in Paris. (Bild vom 5. März 2012).
Keystone
1 / 6

Wie lange wird es dauern, fragt man sich beim Lichterlöschen, bis man alles Unangenehme über ihn vergessen hat? Nicht dass Paul McCartney im Juni siebzig Jahre alt wird. Sondern dass er immer noch den elastischen Jüngling mimt, gefärbt und geliftet. Nicht dass er dabei so guter Laune ist. Sondern dass er diese Dauerfröhlichkeit versprüht, die man an ihm noch nie hat ausstehen können. Nicht dass er eine dominante Persönlichkeit ist, ehrgeizig und gefallsüchtig. Sondern dass er das mit einer falschen Bescheidenheit zu kaschieren sucht. Hinter dem rehäugigen Paul, schrieb ein englischer Journalist einmal treffend, stecke ein McCartney aus Stahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.