Zum Hauptinhalt springen

Melancholie, Präzision, Eleganz: Depeche Mode

Die britische Band Depeche Mode trat im Zürcher Hallenstadion auf. Nach verhaltenem Start wurde das Konzert ausgelassen.

Das Konzert wurde erst gegen Ende ausgelassen: Frontmann Dave Gahan während des Auftritts in Zürich. (14. Februar 2014)
Das Konzert wurde erst gegen Ende ausgelassen: Frontmann Dave Gahan während des Auftritts in Zürich. (14. Februar 2014)
Keystone
Spielten mehrheitlich neuere Stücke: Depeche Mode im Hallenstadion.  (14. Februar 2014)
Spielten mehrheitlich neuere Stücke: Depeche Mode im Hallenstadion. (14. Februar 2014)
Keystone
Depeche Mode sind bekannt für schwere, elektrische Tanzmusik: Dave Gahan und Gitarrist Martin Gore. (14. Februar 2014)
Depeche Mode sind bekannt für schwere, elektrische Tanzmusik: Dave Gahan und Gitarrist Martin Gore. (14. Februar 2014)
Keystone
1 / 3

Sie haben so viele Hits geschrieben im Stil ihrer schweren, elektrischen Tanzmusik, dass sie uns ihre beiden Zürcher Konzerte lang damit unterhalten könnten. Dass Depeche Mode das nicht tun und fast die Hälfte ihres zweistündigen Auftritts mit Ausschnitten aus ihren letzten Alben bestreiten, lässt sich dahin gehend lesen, dass sie noch nicht aufgehört haben, Ansprüche zu stellen – an sich und an ihr Publikum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.