Zum Hauptinhalt springen

Play/Listen: Die schöne Seite des Regens

Man kann es auch positiv sehen: Dem Regenwetter haben wir grossartige Songs zu verdanken. Wir spielen und suchen die besten darunter. Der originellste Leserbeitrag wird prämiert.

«London Rain – Nothing Heals Me Like You Do»: Heather Nova.
«London Rain – Nothing Heals Me Like You Do»: Heather Nova.
Screenshot Youtube

Hat der «Blick» auf der Frontseite eigentlich schon Petrus verwünscht? Falls nicht, tun wir das an dieser Stelle: PETRUS, WIR HABEN GENUG. STOPP DEN REGEN! BRING OUT THE SUN!

Obwohl: Eigentlich haben wir dem Regenwetter viele grossartige Songs zu verdanken. Denn Regen wird mit Traurigkeit gleichgesetzt, was ja immer eine gute Voraussetzung für ein Lied ist. Zum Beispiel bei Scott Walker, der in «It's Raining» gedankenverloren durch ein Fenster in den Regen schaut und sich an eine Frau und den Sommer erinnert:

It's raining today But once there was summer and you And dark little rooms And sleep in late afternoons Those moments descend on my windowpane

Und hier liegt denn auch die musikalische Überlegenheit des Regens gegenüber des Sonnenscheins: Er ist ambivalent, lässt sich nicht nur in fröhlichen Melodien besingen. Im Regenwetter vermischen sich Melancholie, Nostalgie, aber auch Zorn – und Glücksgefühle:

You were my sunny day rain You were the clouds in the sky You were the darkest sky But your lips spoke gold and honey That's why I'm happy when it rains I'm happy when it pours

So zumindest fühlen die schottischen Alternative-Rocker Jesus and the Mary Chain. Welche Regensongs kommen Ihnen in den Sinn? Vorschläge unten eintragen. Der beste Beitrag wird mit einem Spotify-Premium-Account prämiert. Der Gewinner der letzten Woche (Thema Fliegen) ist Maja Graf – sie schlug einen fast unschlagbaren Klassiker vor: «Campari Soda» (in der Coverversion von Stephan Eicher).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch