Play/Listen: So klingt die Zukunft

Heute ist Back-To-The-Future-Day. Wie spielen und suchen Songs über die Zukunft. Der beste Vorschlag wird prämiert.

Wer weiss schon, was kommt: Doris Day singt «Que Sera Sera».

Wer weiss schon, was kommt: Doris Day singt «Que Sera Sera».

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Fans auf der ganzen Welt feiern den Back-To-The-Future-Day: In dem Film aus den Achtzigern reiste Marty McFly in die Zukunft - und landete am 21. Oktober 2015. Also heute.

Ein musikalischer Klassiker über die Zukunft ist Doris' Day Que Sera Sera. Und auch Leonard Cohen hat einen Titel names The Future im Programm. Hier unsere weiteren Vorschläge:

Nun sind Sie an der Reihe. Welche Lieder fallen Ihnen ein? Der überzeugendste Vorschlag gewinnt einen Premium-Account von Spotify.

–––

Gewinner der letzten Woche (Thema: Schnappschüsse) ist Kurt Peter. Er schlug The Cure mit Pictures of You vor. Gratulation! Der Gewinner melde sich unter kultur@newsnet.ch. (phz)

Erstellt: 21.10.2015, 15:15 Uhr

Artikel zum Thema

Play/Listen: Gangster, Gauner und Ganoven

Einst kreuzten auf dem Zürichsee gefährliche Piraten. Wer sich zu weit rauswagte, dem drohte ein skrupelloser Überfall. Welche Lieder über Seeräuber und Schurken kennen Sie? Mehr...

Play/Listen: Beim Arzt

Eine Zürcher Klinik für Komplementärmedizin soll illegal Fett-Präparate gespritzt haben. Wir suchen deshalb Lieder über Ärzte und Songs mit heilender Wirkung. Mehr...

Dossiers

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...