Rapper XXXTentacion erschossen

Im Süden Floridas ist auf den US-Rapper XXXTentacion geschossen worden.

War kein unbeschriebenes Blatt: XXXTentacion oder mit bürgerlichem Namen Jahseh Onfroy auf einem Polizeifoto. (Video: Tamedia/AFP)
Video: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der US-Rapper XXXTentacion ist am Montag in Florida auf offener Strasse erschossen worden. Laut der Polizei habe er am Nachmittag in Deerfield Beach im Broward County den Laden eines Motorradhändlers verlassen, als er von zwei Unbekannten niedergeschossen wurde.

«Mindestens einer der Verdächtigen hat auf ihn geschossen», heisst es in einer Mitteilung aus dem Büro des Sheriffs. Der 20-jährige XXXTentacion, dessen richtiger Name Jahseh Onfroy lautet, sei umgehend in ein Spital gebracht worden, wo die Ärzte aber nur noch seinen Tod feststellen konnten.

Auf einem Video, das in den sozialen Medien kursiert, sitzt der 20-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Jahseh Dwayne Onfroy heisst, reglos hinter dem Steuer eines Autos. Einem Augenzeugen zufolge habe der Rapper keinen Puls mehr gehabt, berichtet die Nachrichtenseite. Dies berichtet das Nachrichtenportal TMZ.

Der Rapper war erstmals 2014 in der Soundcloud-Szene bekannt geworden, aus der Künstler wie Lil Peep und Playboi Carti hervorgegangen waren. Seinem Erstlings-Album «17» folgte wenig später «?», mit dem er an die Spitze der Billboard-Charts gelangte.

(Video: Youtube/Sinc TV)

XXXTenacion ist kein unbeschriebenes Blatt: Er sass schon mehrmals im Gefängnis, unter anderem wegen Raubes und Körperverletzung. Ein Gerichtstermin wegen häuslicher Gewalt gegen seine schwangere Freundin stand kurz bevor. (chk/chi/sda)

Erstellt: 19.06.2018, 03:24 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...