Schaffhauser Liedermacher Dieter Wiesmann ist gestorben

Der Sänger von «Blos e chlini Stadt» und «Tussigfüessler Balthasar» ist tot. Dieter Wiesmann verstarb im Alter von 76 Jahren.

Nach langer Krankheit gestorben: Dieter Wiesmann im «Rollenden Kleintheater». (12. Oktober 1979)

Nach langer Krankheit gestorben: Dieter Wiesmann im «Rollenden Kleintheater». (12. Oktober 1979) Bild: STR/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Schweizer Liedermacher Dieter Wiesmann ist tot. Der Schaffhauser verstarb am vergangenen Mittwoch im Alter von 76 Jahren nach langer Krankheit, wie seine Familie mitteilte.

Der 1939 geborene Apotheker und Chansonnier veröffentlichte zwischen 1970 und 1998 elf Alben. 1989 erhielt er die Goldene Schallplatte verliehen für sein einziges Kinderlieder-Album «Matthias». Darauf sind Titel wie «Blos e chlini Stadt», der zur Hymne Schaffhausens wurde, oder «Tuusigfüessler Balthasar». 1999 zog sich der Liedermacher aus dem Showgeschäft zurück.

Dieter Wiesmann und Georg Della Pietra mit «Es rägnet i mis Glas voll Wii». (Video: Youtube/Giorgio Della Pietra) (chk/sda)

Erstellt: 30.09.2015, 04:24 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Never Mind the Markets Negativzinsen, unser notwendiges Übel

Von Kopf bis Fuss So wichtig ist Vitamin D

Die Welt in Bildern

Feueralarm: Ein Lufttanker lässt Flammschutzmittel auf die Brände in den Gospers Mountains in New South Wales fallen. Durch die hohen Temperaturen und starke Winde ist in Australien die Gefahr von Buschfeuer momentan allgegenwärtig. (15. November 2019)
(Bild: Dean Lewins) Mehr...