Zum Hauptinhalt springen

Schöner Leben in der Tiefkühltruhe

Nie passiert etwas, alles bleibt immer gleich langweilig: Die Vorstädte gelten als kulturlos. Tatsächlich sind sie aber ein wichtiger Motor der Popkultur.

Dann und wann fährt ein Auto aus der Garage, mehr passiert nicht: Irgendwo zwischen Bern und Zürich.
Dann und wann fährt ein Auto aus der Garage, mehr passiert nicht: Irgendwo zwischen Bern und Zürich.
Michael Blaser

Der beste Song über die Suburbs spielt im Weltall. Der Astronaut, er heisst ­Major Tom, blickt darin auf die Erde und meldet: «Planet earth is blue / And ­there’s nothing I can do.» Die Musik summt entrückt, und die Doppelung seines Gesangs verstärkt nur die Einsamkeit des um die Erde kreisenden Pioniers, dem der Ort unerreichbar geworden ist, an dem sich Leben abspielt. «Space Oddity» ist der bekannteste Song von David Bowie. Der kam aus Bromley, einem Vorort von London, in dem die weisse Mittelklasse ihren Aufstieg in Szene setzte. Da war er aufgewachsen, ein seltsames, im Nichts schwebendes Teenagerwesen ohne Kontakt in die Zentrale.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.