Zum Hauptinhalt springen

«Spass, Spass, Spass!» Naja.

Vier lange Jahre warteten die Fans auf ein neues Album von Christina Aguilera warten. Auf «Bionic» inszeniert diese sich nun als futuristische Dancefloorgöttin, dann als klassische Balladenqueen.

Futuristisches Juppedidu: Christina Aguilera.
Futuristisches Juppedidu: Christina Aguilera.
zvg

Spass, Spass, Spass. Christina Aguilera will es so richtig krachen lassen – und euphorisiert sich gleich selber: Von einer «super fun ride» schwärmt sie im Zusammenhang mit «Bionic», dem Titelsong ihrer neuen CD. «Er haut dich irgendwie direkt auf den Kopf und erzählt dir genau, wo ich in meinem Leben stehe und wohin ich gehe», fügt der Superstar enthusiastisch an. Und wohin Aguileras Weg führt, daran lässt sie keinen Zweifel: auf den Dancefloor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.