Zum Hauptinhalt springen

Swiss Music Awards: Die Nominationen

Mit Bligg, Adrian Stern und Seven sind die erwarteten Schweizer Musiker nominiert. Die Show stiehlt ihnen aber ein DJ.

Der House-DJ Remady alias Marc Würgler ist für drei Swiss Music Awards nominiert. Remady, der schon für einen NRJ Award in Cannes nominiert war, hat in der Schweiz Chancen in den Sparten Best Braking Act National, Best Album Dance National und Best Hit National. In der letzten Kategorie tritt sein Beitrag «No Superstar» gegen «Amerika» von Adrian Stern und «Legändä & Heldä» von Bligg an. In der Sparte Best New Talent treten die Monotales, Steffe Lacheffe und Alvin Zealot gegeneinander an.

Bligg, der auch in der Sparte Best Album Urban National nominiert ist, wird an der Verleihung auch einen Auftritt haben. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und am 4. März von Prosieben ausgestrahlt. Insgesamt werden Preise in zehn Sparten vergeben, vier davon international. Nominiert sind unter anderen auch Amy Macdonald, David Guetta, Eminem, Alicia Keys und Shakira.

Die Gewinner werden in einem Mischverfahren aus Jurystimmen und Publikumsvoting ermittelt. Verkaufszahlen, die in den bisherigen drei Auflagen des Wettbewerbs mitberücksichtigt wurden, spielen erstmals keine Rolle mehr. Veranstaltet werden die Swiss Music Awards von der IFPI Schweiz, dem Dachverband der Tonträgerhersteller in der Schweiz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch