Zum Hauptinhalt springen

Und sie klatschen wie Seehunde

Nach der Hitze kam die Sturmflut, dem Publikum war es egal. Den Leuten gefällt einfach alles, und das irritiert. Eine Polemik zum dritten Tag des 40. Paléo Festival Nyon.

Der Extremismus kommt vom Himmel. Am Dienstag drückte die Sonne die Menge auf den Boden, am frühen Mittwochabend gehen Wolken finster in Stellung. Kaum hat der fade französische Songwriter Arthur H versichert, die paar Tropfen würden wieder aufhören, als immer mehr Tropfen fallen, sich zu Fäden verlängern und zu Schnüren verdicken, bis das Wasser wie eine Decke auf das Gelände klatscht. Der Regen trommelt auf Zelte, Schirme und nackte Oberkörper, er weicht den Boden auf, das Wasser gluckst und fliesst, Wege werden zu Bächen, die Temperatur sinkt rapide, die Menge sucht unter den Zelten Schutz, ein paar spielen Woodstock und rollen sich im Schlamm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.